Digitales Fernsehen: gut, Internet: böse! – Warum darf man aufzeichnen aber nicht runterladen?

Angenommen, jemand geht tatsächlich hin und läd sich in diesem großen, unheimlichen Internet einige Folgen seiner Lieblingsserie herunter und speichert diese auf seiner Festplatte: HALT! STOP! ILLEGAL!!!
Angenommen, jemand zeichnet die gleichen Folgen der gleichen Serie aus dem laufenden Fernsehprogramm auf und speichert diese auf seiner Festplatte: kein Problem.

Da drängt sich jedem halbwegs intelligenten Menschen doch eine Frage auf: Wo zur Hölle ist im Endergebnis der Unterschied, der dazu führt, dass eine, laut unglaublich schlecht inszenierten Einspielfilmchen, zu bis zu fünf Jahren lange Gefängnisstrafe drohen kann, das andere jedoch völlig legitim ist? Man hat die gleichen Inhalte im gleichen Umfang auf dem gleichen Speichermedium. Für umsonst. Oder wurde Onkel Horst damals mit bis zu fünf Jahren Haft bedroht, wenn er “Die Schwarzwaldklinik” oder “Der Bergdoktor” auf VHS-Kassetten aufgenommen hatte? Wo ist der Unterschied, ob ich etwas aufzeichne oder einfach von einer anderen Quelle abspeichere?
Klar, werden viele sagen, die wollen Ihre DVDs verkaufen. Aber das gab es doch damals auch schon: “Scharzwaldklinik” auf Kaufkassette, damit konnte man Omma und Oppa doch immer glatt ne Freude machen. Und das obwohl sie auch damals schon die Möglichkeit hatten, das ganze gratis aufzuzeichnen. Ist speichern auf Magnetbändern legitimer als das Speichern auf Festplatten? Dann müssten ja auch Festplattenrekorder verboten werden. Liegt es daran, dass man Dateien nicht in echtzeit, also in gesamter Spieldauer des jeweiligen Mediums speichern muss, sondern alles viel schneller geht und damit auch die Menge zunimmt? Ich sehe einfach keinen Unterschied. Das in Windows 7 eingebaute Mediacenter erlaubt es, quasi das komplette Fernsehgeschehen eines Tages auf seiner Festplatte zu verewigen. Tut man dies aber in dem man die gleichen Inhalte als Dateipaket von irgend einem Sharing-Portal herunterläd, ist das illegal.
Ein wenig verstehe ich die Aufregung ja noch, wenn man komplette DVDs runterläd. So mit Menü und allem Pi-Pa-Po. Da haben sich die Produzenten ja voll viel Mühe mit gegeben und so. Was man aber im Internet herunterläd, ist nur eine Datei. Keine Verpackung, kein Booklet, keine blöden Werbeprospekte. Wie viel würde eine DVD also im Laden noch kosten, wenn man sie komplett ohne alles in die Hand gedrückt bekäme? Was, wenn man selbst darauf verzichten könnte, und sich lediglich die auf der DVD gespeicherten Daten abholen würde? Der Preis wäre marginal und mit Sicherheit weit unter dem, was heutzutage Anbieter wie Maxdome für eine lumpige Folge irgend einer Serie verlangt.

Um es nochmal mit Onkel Horsts Videokassetten zu beschreiben: Hätte er dafür bezahlt, wenn er den Inhalt der Videokassette auch ohne die Kassette hätte gratis bekommen können?

Also halten wir fest: Ladenketten, die Parolen wie “Ich bin doch nicht blöd” und “Geiz ist geil” unters Volk jubeln und das Internet auf recht antiquierte Weise zur Anpreisung ihrer analogen Datenträger nutzen, beklagen sich anschließend darüber, dass die Leute online alles an sich raffen, was die Leitung hergibt. Gleichzeitig wollen Rechteverwerter, deren werbefinanzierte Inhalte man gratis im Fernsehen anschaut und theoretisch auch problemlos und legal dort aufzeichnen könnte, einem an denn Karren fahren, wenn man den gleichen Inhalt von einer anderen Quelle abspeichert.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Digitales Fernsehen: gut, Internet: böse! – Warum darf man aufzeichnen aber nicht runterladen?

  1. BOWMORE Darkest April 6, 2012 / 5:46 pm

    Stimmt. Ich habenkeine Ahnung woher die Unterschiede kommen. Analog ist beides nicht.
    C.H.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s